Best of Swiss Web 2016 – Der erste Schritt zum Erfolg ist getan

Die Short­list ist erstellt, die Jury von Best of Swiss Web hat sich zum ers­ten Mal vor dem 7. April 2016 getrof­fen. 

2016 umfasst die Jury 22 Juro­rin­nen, 91 Juro­ren und 12 Jury­prä­si­den­ten. Im Vor­feld erstell­te die Jury bereits eine pro­vi­so­ri­sche Short­list. Wer auf der Short­list lan­det, hat eine Chan­ce auf den Titel «Mas­ter of Swiss Web 2016». An den Jury­ta­gen galt es nun, aus der pro­vi­so­ri­schen Lis­te eine defi­ni­ti­ve zu machen. 

Die­se steht nun und wird am 2. März 2016 ver­öf­fent­licht. Die 355 ein­ge­reich­ten Pro­jek­te durch­lau­fen einen zwei­stu­fi­gen Jurie­rungs­pro­zess. Hier­für zustän­dig sind elf Fach­gre­mi­en, die aus je zehn aus­ge­wähl­ten Exper­ten und Spe­zia­lis­tin­nen gebil­det wer­den. Luzia Hafen ist eine davon, sie ist Jury-Mit­glied in der Kate­go­rie «Usa­bi­li­ty». Die Jury der BoSW-Kate­go­rie «Usa­bi­li­ty» beur­teilt, wel­che Pro­jek­te es beson­ders gut ver­ste­hen, kom­ple­xe Inhal­te und Appli­ka­tio­nen so dar­zu­stel­len, dass sie vom anvi­sier­ten Ziel­pu­bli­kum intui­tiv und bedürf­nis­ge­recht genützt wer­den kön­nen.

Haupt­säch­lich Qua­li­täts­merk­ma­le sind:

  • Sinn und Zweck der Site sind klar erkenn­bar
  • Eine sinn­vol­le und aus­ge­reif­te Infor­ma­ti­ons­ar­chi­tek­tur
  • Ein­fa­ches Fin­den von Infor­ma­tio­nen
  • Rele­van­te und ziel­grup­pen­ge­rech­te Funk­tio­na­li­tät und Inter­ak­ti­vi­tät
  • Bedie­nungs- und inter­ak­ti­ve Ele­men­te sind ver­ständ­lich
  • Site unter­stützt Benut­zer
  • Bar­rie­re­frei­heit (WAI-Richt­li­ni­en)

Am 7. April 2016 ist es so dann weit: Im Kon­gress­haus Zürich wer­den zum 16. Mal die bes­ten Web­pro­jek­te der Schweiz aus­ge­zeich­net. Sind Sie auch mit dabei?

Ihr Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen:

Luzia Hafen
luzia.hafen@stimmt.ch
+41 79 864 84 47