Best of Swiss Web 2016 – Der erste Schritt zum Erfolg ist getan

Die Shortlist ist erstellt, die Jury von Best of Swiss Web hat sich zum ersten Mal vor dem 7. April 2016 getroffen. 

2016 umfasst die Jury 22 Juro­rin­nen, 91 Juro­ren und 12 Jury­prä­si­den­ten. Im Vor­feld erstell­te die Jury bereits eine pro­vi­so­ri­sche Short­list. Wer auf der Short­list lan­det, hat eine Chan­ce auf den Titel «Mas­ter of Swiss Web 2016». An den Jury­ta­gen galt es nun, aus der pro­vi­so­ri­schen Lis­te eine defi­ni­ti­ve zu machen.

Die­se steht nun und wird am 2. März 2016 ver­öf­fent­licht. Die 355 ein­ge­reich­ten Pro­jek­te durch­lau­fen einen zwei­stu­fi­gen Jurie­rungs­pro­zess. Hier­für zustän­dig sind elf Fach­gre­mi­en, die aus je zehn aus­ge­wähl­ten Exper­ten und Spe­zia­lis­tin­nen gebil­det wer­den. Luzia Hafen ist eine davon, sie ist Jury-Mit­glied in der Kate­go­rie «Usa­bi­li­ty». Die Jury der BoSW-Kate­go­rie «Usa­bi­li­ty» beur­teilt, wel­che Pro­jek­te es beson­ders gut ver­ste­hen, kom­ple­xe Inhal­te und Appli­ka­tio­nen so dar­zu­stel­len, dass sie vom anvi­sier­ten Ziel­pu­bli­kum intui­tiv und bedürf­nis­ge­recht genützt wer­den kön­nen.

Haupt­säch­lich Qua­li­täts­merk­ma­le sind:

  • Sinn und Zweck der Site sind klar erkenn­bar
  • Eine sinn­vol­le und aus­ge­reif­te Infor­ma­ti­ons­ar­chi­tek­tur
  • Ein­fa­ches Fin­den von Infor­ma­tio­nen
  • Rele­van­te und ziel­grup­pen­ge­rech­te Funk­tio­na­li­tät und Inter­ak­ti­vi­tät
  • Bedie­nungs- und inter­ak­ti­ve Ele­men­te sind ver­ständ­lich
  • Site unter­stützt Benut­zer
  • Bar­rie­re­frei­heit (WAI-Richt­li­ni­en)

Am 7. April 2016 ist es so dann weit: Im Kon­gress­haus Zürich wer­den zum 16. Mal die bes­ten Web­pro­jek­te der Schweiz aus­ge­zeich­net. Sind Sie auch mit dabei?

Ihr Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen:

Luzia Hafen
luzia.hafen@stimmt.ch
+41 79 864 84 47